Gratis Dinosaurier-Ausstellung! Die Giganten der Urzeit hautnah erleben!


Wie wäre es zum Beispiel mit saftigen Kürbismuffins? Die sehen nicht nur schön aus, sie schmecken tatsächlich auch unglaublich gut! Gemüse im Muffin? Ja klar! Diese Muffins sind sogar bei Kindern unglaublich beliebt, auch wenn Gemüse drinnen ist! Überzeugt euch selbst!

WAS IHR DAFÜR BRAUCHT:

  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 Pkg. Weinsteinbackpulver
  • 250 ml Hafermilch
  • 60 g Kokosöl
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 50 g Walnüsse
  • 30 ml Apfelessig
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • etwas Vanille
Kürbismuffins

UND SO GEHT`S:

Schritt 1:

Der Backofen wird auf 180 C° Heißluft vorgeheizt.
Im ersten Schritt raspelt ihr den Kürbis in feine Stücke. So wird er beim Backen ganz weich und lässt sich nicht mehr als Gemüse identifizieren.

Kürbismuffins

Schritt 2:

Gebt den Kürbis und alle anderen Zutaten in eine große Teigschüssel und vermengt alle zu einer homogenen Masse.

Schritt 3:

Das Muffin-Blech wird mit 12 Papier-Förmchen befüllt. Diese vereinfachen das Herausnehmen der fertigen Muffins aus den einzelnen Mulden des Blechs.

Kürbismuffins

Schritt 4:

Die Teig-Masse wird dann gleichmäßig auf die 12 Muffin-Formen aufgeteilt.

Schritt 5:

Bevor die Muffins in den bereits heißen Backofen wandern, werden sie mit einer Prise Kokosblütenzucker und Zimt verziert. Der Zucker karamellisiert durch die Hitze des Ofens, wodurch nach dem Abkühlen eine feine Glasur bleibt.

Kürbismuffins

Schritt 6:

Backt die Muffins für ca. 25 Minuten im Backrohr & lasst sie anschließend für etwa eine Stunde auskühlen.

Kürbismuffins
Kürbismuffins

Tipp: Die Muffins können auch warm verzehrt werden und schmecken dabei in Kombination mit Vanilleeis besonders lecker!