Nur noch
00 Tage
00 Std
00 Min
00 Sek
: : :
bis zum neuen Jahr!


Auch wenn sich der Frühling langsam nähert, sind die Temperaturen noch niedrig und wir kuscheln uns noch ein paar Wochen in unsere flauschigen Decken ein. Wie wäre es also mit einer selbstgemachten heißen Schokolade, zum Beispiel zum Valentinstag? Sie geht schnell und einfach und kann immer dann zubereitet werden, wenn die Temperaturen besonders niedrig sind. Wie das klappt, erfahrt ihr hier.

Und das braucht ihr dafür:

  • Silikonformen, z.B.Eiswürfelformen
  • je 100 g Schokolade
  • 2 TL Kokosöl
  • Holzstäbchen
  • Bienenwachstuch
  • ein Band
  • Schere
  • Zahnstocher
  • Kluppen (Optional)

So funktioniert´s:

Schritt 1

Schokolade jeweils erwärmen, bis sie geschmolzen ist und je einen Teelöffel Kokosöl untermischen.

Schritt 2

Einen Teil der Schokolade in die Formen gießen, danach die andere Schokolade dazu gießen und mit einem Zahnstocher ein Muster ziehen, bis leichte Wellen entstehen.

SES_Bastelfotos-13-scaled
SES_Bastelfotos-15-scaled

Schritt 3

Die Holzstäbchen in die Schokolade stecken und die Mischung anschließend hart werden lassen. Zur Stabilisierung könnt ihr handelsübliche Kluppen zu Hilfe nehmen.

Schritt 4

Die Schokolade aus der Form nehmen, sobald sie vollständig getrocknet ist und mit dem Bienenwachstuch verpacken.

SES_Bastelfotos-22-scaled
SES_Bastelfotos-25-scaled

Schritt 5

Die Verpackung könnt ihr mit einem hübschen Band schließen und eine nette Nachricht hinzufügen.


Fertig ist euer süßes (Valentins-)Geschenk!