Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Weltyogatag - "Baum"

Baum - Stabilisieren und harmonisieren

Namasté! Am Donnerstag, 21. Juni wird der Weltyogatag gefeiert. Yoga hat wissenschaftlich nachgewiesene positive Effekte auf die körperliche Gesundheit. Yogaübungen sind leicht zu erlernen und deshalb erfreut sich die indische Tradition immer größerer Beliebtheit. Um den Tag gebührend zu feiern, gibt es von uns eine spezielle Übung, die sowohl für Anfänger, als auch für geübte Yogis und Yoginis praktisch ist. Der Baum soll besonders dabei helfen, den Körper zu harmonisieren und stabilisieren.

Das benötigst du:

  • einen ruhigen Ort
  • eine Yogamatte


Wenn du noch ein Yoga-Anfänger bist, ist es zu empfehlen, zuerst mit einer Vorübung, dem Einbeinstand, zu beginnen. Hierfür stellst du dich schulterbreit hin und hebst einen Fuß auf die Höhe des Beckens. Um das Gleichgewicht zu halten, kannst du die Hände seitlich von dir strecken und die Position 30 Sekunden lang halten.

Wenn du die Vorübung gemeistert hast, kannst du mit der eigentlichen Übung starten. Für die Ausgangsposition des Baums strecke die Hände seitlich auf Schulterhöhe von dir.

Nun musst du einen Fuß anheben und dabei die Fußsohle auf dem anderen Bein ablegen. Den Fuß kannst du dabei je nach Gefühl an der Wade, dem Knie oder dem Oberschenkel ablegen. Falls du unter Knieschmerzen leidest, sollte der Fuß eher unter dem Knie angelegt werden.

Für die finale Position die Arme leicht angewinkelt hochstrecken und die Hände schließen. Dabei den Bauch anspannen. Die Übung ca. 20 Sekunden lang halten und danach das Bein wechseln.

Das musst du beachten:

  • aufrechte Haltung - gerader Rücken
  • tiefe, gleichmäßige Atmung
  • starrer Blick nach vorne


Wirkung des Baums

Wie jede Yogaübung hat auch der Baum eine positive Auswirkung auf Körper und Geist.
Körperlich: Stärkt den Gleichgewichtssinn, verbessert die Haltung und festigt den Körper.
Seelisch: Stabilisiert und harmonisiert. Hilft, Bestimmtheit und Zielorientiertheit zu entwickeln.

BACK